W8AUF.COM Mensch informiert Mensch

Wissen schafft Erleben

Allgemein, Gesundheit, Selbstversorger, Wissenschaft

Hausmittel für die Haut: Vergessene Mittel aus der Hausapotheke und vom Wegesrand

Heilpflanzen haben in der Behandlung von Verletzungen und Hauterkrankungen eine lange und erfolgreiche Tradition [1]. Die Haut als grösstes Sinnesorgan (Gesamtfläche 1,5-2 m2, Gesamtgewicht 10-15 kg) reagiert sehr schnell auf äussere und innere Einflüsse, wie viele Redewendungen zeigen: «Das geht mir unter die Haut», «ich muss mich meiner Haut erwehren», «es ist zum aus der Haut fahren», «mir ist nicht wohl in meiner Haut», «mit heiler Haut davonkommen», «dünnhäutig sein» oder «eine dicke Haut haben» und viele andere mehr. Auf der Haut ist die Verbindung zwischen organischen Strukturen und seelischen Vorgängen sichtbar.

Die Funktionen der Haut

Um aufzuzeigen, welch wichtige Aufgaben die Haut übernimmt, sind diese nachfolgend aus naturheilkundlicher Sicht kurz skizziert [1,2,3].

Schutzfunktion

Die Haut hat eine grosse Schutz- und Abwehrfunktion und ist gleichzeitig ein wichtiges Immunorgan. Wie eine Barriere schützt die Haut das Körperinnere vor mechanischen, thermischen und chemischen Schäden und wehrt durch ihre exponierte Lage und ihren hohen Anteil an immunologisch kompetenten Zellen Krankheitserreger ab.

Speicherorgan

Die Haut ist Depot für Wasser, Fett, Blut, Mineralstoffe und Vitamine (bis zu einem Drittel des Blutes kann in der Haut gespeichert werden).

Wärmeregulator

Durch eine Veränderung der Hautdurchblutung und Flüssigkeitsabgabe über die Schweissdrüsen wird die Körpertemperatur reguliert. Durch normale Hautatmung scheidet die Haut in 24 h 500-600 ml Wasser aus. Wird zusätzlich geschwitzt, kann die Haut bis 2 l Flüssigkeit abgeben.

Sinnesorgan

Über die Haut nimmt der Mensch Druck, Schmerz, Berührung sowie Wärme und Kälte wahr.

Diagnostik und Therapie

Über die Haut und ihre Erscheinungen können diagnostische Informationen (Krankheiten, aber auch die allgemeine Vitalität) gewonnen werden. Über die reflektorische Verbindung gewisser Hautareale mit inneren Organen (Reflexzonen) kann aber auch direkt therapeutisch Einfluss auf die Krankheitsentwicklung und Genesung genommen werden.

Kommunikationsorgan

Menschen kommunizieren über die Haut: Wir erröten, erblassen, haben einen Schweissausbruch und senden Sexuallockstoffe aus.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme von Anders Norén

Deutsch
Bosanski Deutsch