MSM Organischen-Schwefel regelmäßig einnehmen, gegen Schmerzen und zur Entgiftung

Das sind unsere Erfahrungen :

Vorab und als ersten Schritt, habe ich mein Schwefelhaushalt in Ordnung gebracht:

Unser Körper verwendet Schwefel als natürliches Schmerzmittel ganz ohne Nebenwirkungen. Nach vielen Recherchen haben mein Mann und ich uns entschlossen, täglich Schwefel zu uns zu nehmen.

Hierzu habe ich Morgens nach dem Aufstehen für ca. 3 Monate etwa 15 Gramm reinen, elementaren Schwefel (MSM = Methylsulfonylmethan) zu mir genommen. Damit das Grunddepot von ca. 150 Gramm Schwefel zügig erreicht werden kann. Mit dem Schwefel kann der Körper alle Nervenbahnen mit einer Myelinschicht überziehen, die mir auf Grund von Mangelernährung und Schmerzzuständen im laufe der Jahre abhanden gekommen ist. Bei akuten Schmerzzuständen verarbeitet der Körper jedoch den Schwefel sofort für die betroffene Stelle, weswegen ich dann etwas mehr zu mir genommen habe,

Nach ca. 30 Tagen konnte ich dann die Ursache besser lokalisieren, da mir dann nicht mehr „alles“ weh getan hat.

  • MSM (Methyl-Sulfonyl-Methan) sollte frei von Giftstoffen und Schwermetallen sein.
  • Wir nehmen nur hochwertiges MSM 99,9% zu uns.
  • Wir machen unsere Tabletten selbst.
  • 3 Monate haben wir unser Schwefel-Depot aufgefüllt, mit täglich 1-2 Esslöffel MSM aufgelöst in Quellwasser und anschließend getrunken.
  • Jetzt da unser Depot voll ist, nehmen wir 2-3 Teelöffel MSM täglich oral zu uns um nicht wieder „leer“ zu laufen“.
  • Bei akkuten Schmerzen nehmen wir 1-2 Esslöffel MSM.
  • MSM ist ein Produkt, das aus DMSO  (Dimethylsulfoxid 99,9%) gewonnen wird und hat ähnliche Eigenschaften in der Wirkung.
  • Unsere Katzen trinken ebenfalls und gerne MSM aus dem Trinknapf.

https://www.youtube.com/watch?v=jFgv4LMhKac

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.