W8AUF.COM Mensch informiert Mensch

Wissen schafft Erleben

Geschichte des Sonnenbadens

Ein Bad in der Sonne erquickt den Geist, es erfreut nicht nur Menschen und Tier, sondern auch die Pflanze. Ohne Sonne und ihren wohltätigen Einfluss wäre ein Leben auf unserer Erde undenkbar.

Leider kommt die Sonne immer mehr in Verruf, und vor Sonnenbädern wird gewarnt. Ein einziger Sonnenbrand, so heißt es, würde die Gefahr eines Hautkrebses um 20% erhöhen. Die Argumentation läuft über Ozonlöcher, und der Sonne wird eine Gefährlichkeit an sich unterstellt.

Damit wird der Sonne aber Unrecht getan.

Der Sonnenanbeter hat recht, er tut etwas Gutes und Wichtiges für sein Wohlbefinden. Gesundheit ist ohne Sonne unmöglich, denn das Wort “gesund” kommt etymologisch von gesonnt und bedeutet ursprünglich “von der Sonne erleuchtet”.

Ein Sonnenbrand ist aber, bei aller Liebe für unsere liebe Sonne, unangenehm, ja bisweilen lebensgefährlich.

Was geschieht beim Sonnenbrand?

Die Sonnenstrahlen haben die heilende Kraft ihrer Lichtenergie. Normalerweise nimmt der nackte Körper diese Energie durch die Haut auf und wird davon ernährt, geküßt, glücklich gemacht. Nach einem Aufenthalt in der Sonne ist man besonders fröhlich und gut gelaunt. Die Haut hat aber noch eine Entgiftungsfunktion, die immer benutzt wird, ganz gleich, ob man gerade im Haus oder in der Sonne ist. Je mehr die Haut entgiftet, umso mehr sammeln sich die Gifte und Säuren auf der Hautoberfläche. Treffen die energiereichen Sonnenstrahlen auf die abgeleiteten Säuren auf der Hautoberfläche, erwärmen sie die Abfallprodukte. Säure reagiert aber mit zunehmender Wärme aggressiver. Auch Gifte spalten sich unter energiereicher Bestrahlung in aggressive Derivate. Das Verkochen auf der Haut ergibt den Sonnenbrand.

Chemische Sonnenschutzmittel werden in teils hoch krebserregende Abfallstoffe zersetzt. Besonders in den „zivilisierten“ Ländern nimmt die Rate der Hautkrebsfälle besorgniserregende Ausmaße an. Interessanterweise ist bei den „unzivilisierten“ Völkern in den Südländern bei viel höherer Sonnenstrahlung Hautkrebs so gut wie unbekannt. Dort wird auch meist auf chemischen Sonnenschutz verzichtet.

Da sich speziell in den letzten Jahrzehnte die Eßgewohnheiten in Richtung säure- und giftlastig verschoben haben, ist Sonnenbrand seit dieser Zeit sehr stark angestiegen, wie auch die Schwere der Sonnenbrände. Hier darf man aber auch nicht versäumen, darauf hinzuweisen, dass auch alle anderen Krankheiten zugenommen haben; in Quantität und Qualität.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme von Anders Norén

de_DEDeutsch
bs_BABosanski de_DEDeutsch
%d Bloggern gefällt das: